Abschlusskonzert – Oper „Zar und Zimmermann“

Elbhangfest 2008: Abschlusskonzert – Oper „Zar und Zimmermann“
Ort: Pillnitz

Das 18. Elbhangfest 2008

Auch mit dem Festthema 2008 konnte der Elbhangfest-Verein einen kulturvollen, gastfreundlichen Hang gestalten – ganz im Sinne der »Gärten Zier« des Vorjahres. Alles drehte sich beim 18. Fest um das heimische Handwerk und Gewerbe in Vergangenheit und Gegenwart.
Unser Motto hieß:

»Dreht sich’s zünftig – dreht sich’s künftig«

Wir schlugen den Bogen vom Arbeitsleben ins Festgeschehen. Dafür standen auch unsere beiden Schirmherren Prof. Dr. Ingo Zimmermann und Bäckermeister Michael Wippler.

Immer schon war das Handwerk auch Thema künstlerischer Produktion. Unser Programm begann mit Bachs »Bauernkantate« und endete mit Lortzings »Zar und Zimmermann«! Ein abendlicher Festhöhepunkt war das Spektakel »Zug der vier Elemente« entlang des gesamten Hanges am Sonnabend.

Blickt man zurück in die Vergangenheit dieser Landschaft, so fällt auf, wie viel größer die Vielfalt produzierender Gewerke hier früher war: Die »Waschplautzen« des Hanges wuschen einst für ganz Dresden. Gärtner, Bauern, Müller und Fischer erwarben in enger Verbundenheit mit der Natur ihr Brot und schufen so die heutige Kulturlandschaft mit. Der König feierte im Schloss Wachwitz seine Weinfeste. An einiges erinnern nur Denkmale wie die »Rote Amsel«: Mit Leonhardi-Tinte schrieb man sogar in der ganzen Welt. VON ARDENNE liefert heute wieder nach Übersee.

Auch viele kleinere Firmen sind hier emsig tätig: Winzer, Bäcker, Schmiede, Elektriker, Steinmetzen, Zimmerleute, Friseure müssen sich »drehen« im täglichen Kampf um Auftrag und Ertrag. Doch gerade solche unternehmerisch gesinnten Bürger sind von Anfang an eine feste Stütze des Elbhangfestes – ob als Sponsoren, Organisatoren oder Mitwirkende. Auch ihnen war dieses Festthema gewidmet.

Das Plakat zum 18. Elbhangfest 2008

Das Plakat zum 18. Elbhangfest 2008

Hello at Elbhangfest! Bienvenue sur Elbhangfest!